DE EN RU

Schmerzfreie Kolonoskopie

Grundlagen

Schmerfreie Kolonoskopie mit Schlafspritze: dabei erfolgt die Endoskopie von Mastdarm und Dickdarm. Wenn notwendig kann auch  der unterste Anteil vom Dünndarm angesehen werden.

Anwendung

25% jener mit Barrett Ösophagus und Reflux haben einen Polypen im Dickdarm (ebenso haben 25% jener mit einem Dickdarmpolypen einen Barrett Ösophagus). Deshalb empfehlen wir bei Barrett Ösophagus und Reflux die Kolonoskopie.

Vorbereitung

Zur Kolonoskopie kommen Sie nüchtern (6 Stunden nichts essen, 4 Stunden nichts trinken). Die Untersuchung wird mit Schlafspritze durchgeführt. Dabei erhalten Sie Medikamente, die Herz, Kreislauf und Blutdruck beeinflussen. Die Einnahme der Morgenmedikamente richtet sich nach dem Zeitpunkt der Untersuchung.
Kolonoskopie am Vormittag bis 12 Uhr Mittag:
Nehmen Sie in der Früh keine Blutdruckpulver und Herztabletten. Magensäureblocker, Hormonpräparate (Schilddrüsenhormone, Pille) und Vitamintabletten können eingenommen werden.
Kolonoskopie am Nachmittag nach 12 Uhr Mittag:
Alle Morgenmedikamente können eingenommen werden.
Darmvorbereitungng: ab 12 Uhr am Vortag die Lösung zur Darmreinigung trinken (4 Liter Klean Prep® aus der Apotheke holen), am Vorabend klare Suppe, Tee, Wasser trinken (2 Liter).

Untersuchung

Die Kolonoskopie wird mit Schlafspritze als Schmerzfreie Endoskopie in Linksseitenlage durchgeführt. Über die Austrittsöffnung des Darmes (After, Anus) wird das Endoskop schrittweise bis zum Anfang vom Dickdarm vorgeschoben. Dabei wird der Darm durch Einblasen von Luft entfaltet. Wenn notwendig (Dünndarmentzündung) schieben wir das Endoskop auch in den unteren Dünndarm vor. Nun wird das Endoskop langsam zurückgezogen und dabei die Luft wieder abgesaugt.

Gewebeproben

Die schmerzfreie Kolonoskopie ermöglicht die Entnahme von Gewebeproben aus der Dickdarmschleimhaut. Die Gewebeproben werden mit einer speziellen Zange entnommen. Die Zange wird über den Arbeitskanal vom Endoskop eingebracht. Die Gewebeproben werden anschließend für die Feingewebeuntersuchung vorbereitet. Polypen oder kleine Tumore werden mit einer Schlinge abgetragen (Schlingenabtragung). Die Schlinge wird in nicht geöffnetem Zustand über den Arbeitskanal vom Endoskop in den Darm vorgeschoben. Der Polyp wird mit der Schlinge umfasst und abgetragen.

Ergebnis

Sie erhalten von uns einen Befundausdruck mit den Untersuchungsergebnissen und Bilder vom Dickdarm, Mastdarm und Darmausgang. Das Ergebnis der Feingewebeuntersuchung teilen wir Ihnen im Rahmen der Befundbesprechung 2-3 Tage nach der Endoskopie mit.

Expertenrat

Prof. Dr. Martin Riegler (Chirurg, Wien):
Der Zusammenhang zwischen Barrett Ösophagus, Reflux und Darmpolypen ist ausrechend durch Studien belegt. 25% jener mit einem Barrett Ösophagus haben einen Polypen im Dickdarm oder Mastdarm. Den muss man dann mit der Zange oder der Schlinge abtragen. Umgekehrt haben 25% jener mit einem Polypen im Darm auch einen Barrett Ösophagus. Deshalb empfehlen wir, dass man sich sozusagen oben und unten untersuchen lässt. Wir führen die Untersuchung immer als Schmerzfreie Endoskopie mit Schlafspritze durch.

Prof. Dr. Sebastian Schoppmann (Chirurg, Wien):
Tatsache ist, dass jene mit Barrett Ösophagus in 25% der Fälle einen Polypen im Dickdarm haben, umgekehrt haben 25% jener mit einem Polypen im Dickdarm einen Barrett Ösophagus. Wir kennen diesen Zusammenhang und sehen darin die Chance zur Früherkennung der Krebsvorstufe. Deshalb sollte die moderne Krebsvorsorge beide Untersuchungen anbieten: Gastroskopie und Kolonoskopie, für beide Geschlechter ab dem 40 Lebensjahr.

Literatur

  1. Gerson LB, Shetler K, Triadafilopoulos G. Prevalence of Barrett's esophagus in asymptomatic individuals. Gastroenterology 2002; 123(2): 461-7.
  2. Rex DK, Cummings OW, Shaw M, Cumings MD, Wong RK, Vasudeva RS, Dunne D, Rahmani EY, Helper DJ. Screening for Barrett's esophagus in colonoscopy patients with and without heartburn. Gastroenterology 2003; 125(6):1670-7.
Haben Sie noch Fragen?
Tel.: +43 (0)1 / 33 66 565
e-Mail: wien@refluxmedical.com
Adresse: Mariannengasse 10/9
1090 Wien
Genericon