DE EN RU

Reflux Medical News

Neues aus dem Therapiezentrum

Zucker-arme Ernährung gegen Reflux

17.07.2013 von Reflux Medical

Zucker-arme Ernährung gegen Reflux, Sodbrennen und Dysbalance des Stoffwechsels. Hier erfahren Sie, wie Ernährung Reflux und Sodbrennen ohne Medikamente und Operation beseitigt.

Reflux mit Sodbrennen, saurem Aufstossen, Husten, Heiserkeit, Halsschmerzen, Zungenbrennen, Schluckstörungen, Druck hinter dem Brustbein und Asthma betrifft 20%-30% der Bevölkerung. Bei 20%-30% der Betroffenen besteht bereits eine Krebsvorstufe: Barrett-Ösophagus.

Ursache: falsche Ernährung (zu viel, zu oft, zu süss; Alkohol; Nikotin) schädigt das Anti Reflux Ventil im Ausgang der Speiseröhre: Reflux, Entzündung der Speiseröhre und die Beschwerden sind die Folge.

Die falsche Ernährung führt aber nicht nur zu Reflux. Zu häufiger Genuss grosser Mengen von Speisen und Getränken, welche konzentrierten Zucker, künstlichen Süss-Stoff und/oder Konservierungsmittel enthalten führen zu einer Dysbalance des Stoffwechsels: die Batterie des Körpers ist leer, der Körper rebelliert, Schmerzen sind die Folge.

Die Dysbalance des Stoffwechsels beeinträchtigt die LEBENSQUALITÄT & PRODUKTIVITÄT durch:

  1. Müdigkeit, Schwäche, Magen-, Brust-, Kopfschmerzen 1-3 Stunden nach dem Essen ± Schweissausbruch.
  2. Das Gefühl, dass das Gegessene wie ein Stein im Magen liegt.
  3. Blähungen und Völlegefühl.

Langfristig führt die Dysbalance neben Reflux zu:

  1. Migräne, Bluthochdruck, Bauchschmerzen, Verstopfung/Durchfall.
  2. Übergewicht.
  3. Allergien: Asthma, Hauterkrankungen (Neurodermatitis; Psoriasis; Akne Vulgaris)
  4. Gelenks- und Nervenschmerzen/Entzündungen in den Armen, Händen, Beinen und Füssen (chronische Neuralgie; Arthritis; Rheuma).
  5. Depression und Alzheimer.

Sollten Sie unter einem oder mehreren der angeführten gesundheitlichen Probleme leiden, haben Sie wahrscheinlich eine DYSBALANCE DES STOFFWECHSELS. Diese kann verursacht sein durch:

  1. falsche Ernährung (zu oft, zu viel, zu süss; Alkohol; Nikotin etc.)
  2. einen Energiefresser in Ihrem Körper (Polyp, Tumor, Entzündung)
  3. eine Kombination aus Punkt 1 und 2.

Der Ausschluss des ENERGIEFRESSERS erfolgt durch eine entsprechende Durchuntersuchung (Labor, Röntgen etc.). Nach Ausschluss eines Energiefressers beseitigt eine Ernährung ohne konzentrierten Zucker (Outbalanced Carb Diet) die DYSBALANCE DES STOFFWECHSELS und somit Ihre Beschwerden. Mit der zuckerfreien Ernährung, kann Reflux in über 70% der Fälle ohne Medikamente und Operation erfolgreich behandelt werden.
Gerne beraten wir Sie zu Reflux, Barrett Ösophagus, DYSBALANCE DES STOFFWECHSELS und ERNÄHRUNG.

Literatur:

  • Thrift AP, Kramer JR, Alsarraj A, El-Serag HB. Fat mass by bioelectrical impedance analysis is not associated with increased risk of Barrett‘s esophagus. J Clin Gastroenterol 2013; ahead of print.
  • Austin GL, Thiny MT, Westman EC, et al. A very low-carbohydrate diet improves gastroesophageal Reflux and its symptoms. Dig Dis Sci 2006; 51(8): 1307-12.
  • Mesteri I, Lenglinger J, Beller L, et al. Assessment of columnar lined esophagus in controls and patients with gastroesophageal Reflux disease with and without proton-pump inhibitor therapy. Eur Surg 2012; 44: 304-313.
  • Mesteri I, Beller L, Fischer - See S, et al. Radiofrequency ablation of Barrett‘s esophagus and early cancer within the background of the pathophysiology of the disease. Eur Surg 2012; 44: 366-382.

Zurück

Haben Sie noch Fragen?
Tel.: +43 (0)1 / 33 66 565
e-Mail: wien@refluxmedical.com
Adresse: Mariannengasse 10/9
1090 Wien
Genericon