DE EN RU

Reflux Medical News

Neues aus dem Therapiezentrum

Vererbt: Barrett Ösophagus (Barrett Syndrom) und Krebs der Speiseröhre.

21.02.2014 von Reflux Medical

Histologie Krebs

Barrett Ösophagus (Barrett Syndrom) entsteht bei gastroösophagealer Reflux Krankheit ( Sodbrennen, Säurerückfluss, Asthma) und begünstigt die Entstehung des Karzinoms der Speiseröhre ( Adenokarzinom). Der Rückfluss von Mageninhalt entzündet die Schleimhaut der Speiseröhre und führt über genetischen Stress zu Barrett Ösophagus, Dysplasie (=schwere Gewebeveränderung) und Krebsentstehung (Karzinom). Unklar ist, ob Barrett Ösophagus und Krebs der Speiseröhre vererbt werden können.

Eine kürzlich in Clinical Gastroenterology and Hepatology publizierte Untersuchung lässt vermuten, dass es vererbte Formen von Barrett Ösophagus, Dysplasie und Krebs gibt. Von 603 EU-Bürgern mit Barrett Ösophagus oder Krebs liess sich in 7% der Nachweis für eine definitive Vererbung nachweisen, bei 6% erschien diese wahrscheinlich.

Somit kann man davon ausgehen, dass Barrett Ösophagus und Krebs der Speiseröhre in 7% - 13% der Fälle vererbt sind. Was bedeutet dies nun für die Krebsprävention?

Damit ist eine Vorsorge Endoskopie der Speiseröhre zum Ausschluss von Krebsvorstufen (= Barrett Ösophagus) bei erstgradigen Verwandten von Personen mit Barrett Ösophagus und/oder Krebs der Speiseröhre ab dem 30. Lebensjahr zu empfehlen. Entsprechend dem  Krebs Risiko Profil kann die Entfernung des Barrett Ösophagus mittels Radiofrequenz Ablation (RFA; HALO®, GI-Solutions, USA) erfolgen.

Literature:
Verbeek RE, Spittuler LF, Peute A, et al. Familial clustering of Barrett‘s esophagus and esophageal adenocarcinoma in a European cohort. Clin Gastroenterol Hepatol 2014; ahead of print.

Zurück

Haben Sie noch Fragen?
Tel.: +43 (0)1 / 33 66 565
e-Mail: wien@refluxmedical.com
Adresse: Mariannengasse 10/9
1090 Wien
Genericon