DE EN RU

Begriffserklärungen zu Reflux

Das Lexikon zur Refluxerkrankung

A

Achalasie

Seltene Funktionsstörung der Speiseröhre mit Schluckstörung, Sodbrennen und Erbrechen. Behandlung: Botox Injektion, Dehnung (Dilatation) mit einem Ballon oder Operation (Myotomie).


Acid reflux

Säure Reflux. Saurer Anteil von Reflux.


Adenokarzinom

Bösartige Neubildung der Speiseröhre durch Reflux, entsteht aus dem Barrett Ösophagus über die Dysplasie (schwere Gewebeveränderung).


Allgemeinnarkose

Mit Medikamenten versetzt Sie der Narkosearzt/in in einen künstlichen Tiefschlaf. Ihre Lungen werden mit einem Tubus über die Luftröhre beatmet. Die Allgemeinnarkose verwenden wir für endoskopische Eingriffe (Dehnung bei Achalasie) und Operationen (Fundoplikatio bei Reflux).


Antirefluxventil

Im Ausgang der Speiseröhre befindet sich Mechanismus gegen Reflux. Der Druck im Antirefluxventil entseht durch das Zwerchfell und einen Ringmuskel im Ausgang der Speiseröhre. Ist das Antirefluxventil geschwächt, kommt es zu Reflux.


B

Barrett Ösophagus

Feingewebeveränderung der Schleimhaut von der Speiseröhre durch Reflux mit Krebsrisiko (0.5% pro Jahr), heißt auch intestinale Metaplasie (IM) und ist eine Krebsvorstufe.. Barrett Ösophagus enthält Becherzellen, die man unter dem Mikroskop erkennt. Barrett Ösophagus wird mit Radiofrequenzablation entfernt.


Bile reflux

Galle Reflux. Galliger Bestandteil vom Reflux aus dem Zwölffingerdarm (Duodenum).


Bindegewebserkrankung

Erkrankung mit Schwäche vom Bindegewebe und der Haut. Ursache: Autoimmunerkrankung. Dabei findet sich häufig eine Schwäche vom Antirefluxventil und eine gestörte Transportfunktion der Speiseröhre. Folge: Reflux und Sodbrennen. Bindegewebserkrankungen sind: Sklerodermie, Lupus erythematodes.


Botulinum Toxin

Nervengift, wird in der Behandlung und Therapie der Achalasie verwendet. Das Botulinum Toxin wird bei einer Endoskopie in den Ausgang der Speiseröhre gespritzt (Injektion). Der Ausgang öffnet wieder. Die Wirkung hält für 3 Monate.


Brustschmerzen

Druck und Schmerzen in der Brust, ACHTUNG: kann auch ein Herzinfarkt sein, vor allem wenn die Schmerzen in den linken Arm ausstrahlen. SOFORT die Rettung rufen und ins Spital führen lassen. Sonst können Brustschmerze auch durch Reflux ausgelöst werden.


C

CM: cardiac mucosa

Kardia Schleimhaut. Feingewebeveränderung der Schleimhaut von der Speiseröhre durch Reflux. Vorstufe von Barrett Ösophagus (intestinale Metaplasie) ohne erhöhtes Krebsrisiko.


D

Druckmessung

Manometrie, ambulante Untersuchung der Speiseröhre, misst die Funktion der Speiseröhre und vom Antirefluxventil. Dauer: 20 min.


Duodenum

Zwölffingerdarm, kommt nach dem Magen. In den Zwölffingerdarm münden die Sekrete der Bauchspeicheldrüse und die Galle aus der Leber.


Dysplasie

Schwere Feingewebeveränderung der Schleimhaut von der Speiseröhre durch Reflux. Es handelt sich um einen Barrett Ösophaus mit einem erhöhten Krebsrisiko (5% bis 15% pro Jahr). Dysplasie wird mit Radiofrequenzablation entfernt (±Schleimhautresektion, Mukosaresektion).  Danach wird der Barrett Ösophagus mit der Radiofrequenzablation entfernt.


D’or Fundoplikatio

Operation gegen Reflux. Wird mit Laparoskopie durchgeführt. Nur die Vorderfläche vom Ausgang der Speiseröhre wird mit dem Magenfundus umwickelt. Bei der Operation gegen Reflux (Fundoplikatio) wird auch die Lücke im Zwerchfell (Zwerchfellbruch) verkleinert.


E

Endoskopie

Spiegelung vom Darm mit einem Endoskop (Spiegelungsgerät).


Epithelzelle

Auskleidung der innersten Schicht von der Schleimhaut. Dichtet die Schleimhaut gegen den Darminhalt (Stuhl, Nahrung, Keime) ab.


F

Fundoplikatio

Operation gegen Reflux. Der Ausgang der Speiseröhre wird mit dem Magenfundus eingewickelt. Man nennt die Fundoplikatio auch Operation gegen Reflux. Bei der Fundoplikatio wird auch die Lücke im Zwerchfell (Zwerchfellbruch) verkleinert.


G

Gallensäure

Werden mit der Galle in den Zwölffingerdarm (Duodenum) ausgeschieden. Bei Reflux können sie in Magen und Speiseröhre zurückfließen und sind für sauren und galligen Anteil vom Reflux verantwortlich.


Gastroskopie

Endoskopie von Speiseröhre, Magen und Zwölffingerdarm


Gewebeproben

Diese werden während der Endoskopie aus der Darmschleimhaut entnommen. Dazu wird eine Zange über den Arbeitskanal vom Endoskop zur Schleimhaut vorgeschoben.


H

Hiatus Hernie

Zwerchfellbruch, vergrößerte Lücke im Zwerchfell bei Reflux. Therapie: Verkleinerung bei Fundoplikatio.


Human Papilloma Virus

Der Virus macht Infektionen und Krebserkrankungen in Schleimhaut mit Plattenepithel (Muttermund, Speiseröhre).


I

Intestinal metaplasia (IM)

Abnormal type of esophageal mucosa (innermost layer of the esophagus) develops as a consequence of the reflux and harbors a 0.5% annual cancer risk. Intestinal metaplasia is Barrett’s esophagus. The pathologist establishes the diagnosis if the microscopic examination reveals the presence Goblet cells within the esophageal mucosa (inner most layer of the esophagus).


K

Kardia Schleimhaut

engl. cardiac mucosa (CM). Feingewebeveränderung der Schleimhaut von der Speiseröhre durch Reflux. Vorstufe von Barrett Ösophagus (intestinale Metaplasie) ohne erhöhtes Krebsrisiko.


Knopflochchirurgie

Auch Laparoskopie genannt, bezeichnet die minimal invasive Chirurgie. Über kleine, 0.5 cm – 1.0 cm lange Schnitte werden Kanülen in den Bauch eingebracht. Darüber werden Kamera und Instrumente eingebracht. Der Bauch wird mittels Einblasen von CO2 gedehnt, damit entsteht Raum für die Operation.


Kolonoskopie

Endoskopie von Darmausgang, Mastdarm, Dickdarm und untersten Abschnitt vom Dünndarm.


L

Laparoskopie

Bauchspieglung, bezeichnet die minimal invasive Chirurgie. Über kleine, 0.5 cm – 1.0 cm lange Schnitte werden Kanülen in den Bauch eingebracht. Darüber werden Kamera und Instrumente eingebracht. Der Bauch wird mittels Einblasen von CO2 gedehnt, damit entsteht Raum für die Operation.


LES: lower esophageal sphincter

Unterer Schließmuskel der Speiseröhre. Entspricht dem Antirefluxventil im Ausgang der Speiseröhre.


Lupus erythematodes

Bindegewebserkrankung, auch der Haut, dabei Störung der Funktion der Speiseröhre mit Reflux und Sodbrennen. Ursache: Autoimmunerkrankung. Abklärung: spezielle Bluttests.


M

Magensäure

Auch Salzsäure (HCl) wird von den Belegzellen im Magen produziert. Magensäureblocker hemmen die Produktion der Magensäure. Bei Reflux fließt die Magensäure in die Speiserähre zurück. Sie ist neben den Gallensäuren für den sauren Anteil im Reflux verantwortlich.


Magensäureblocker

Medikamente, welche die Magensäureproduktion in den Belegzellen vom Magen hemmen. Magensäureblocker verwenden wir zur Behandlung und Therapie von Reflux.


Magenschmerzen

Schmerzen in der Magengegend, durch Reflux, Magenentzündung oder Dickdarmproblem. Endoskopien (Spiegelungen) machen lassen.


Manometrie

Druckmessung der Speiseröhre, ambulante Untersuchung, misst die Funktion der Speiseröhre und vom Antirefluxventil. Dauer: 20 min.


Mukosaresektion

Endoskopische Methode zur Schleimhautresektion, wird auch als Schleimhautresektion bezeichnet. Dient zur Entfernung von der Krebsvorstufe Dysplasie (schwere Gewebeveränderung). Danach wird üblicherweise eine Radiofrequenzablation zur Entfernung vom Barrett Ösophagus angeschlossen.


Myotomie

Chirurgische Durchtrennung der Muskulatur im Ausgang der Speiseröhre bei Achalasie. Der Eingriff wird laparoskopisch (Knopflochchirurgie) durchgeführt).


N

Nissen Fundoplikatio

Operation gegen Reflux. Wird mit Laparoskopie durchgeführt. Der Magenfundus wird um den gesamten Umfang vom Ausgang der Speiseröhre gewickelt. Bei der Operation gegen Reflux (Fundoplikatio) wird auch die Lücke im Zwerchfell (Zwerchfellbruch) verkleinert.


O

OCM: oxyntocardiac mucosa

Oxyntokardia Schleimhaut. Feingewebeveränderung der Schleimhaut von der Speiseröhre durch Reflux ohne Krebsrisiko.


Operation gegen Reflux

Man wickelt den Magenfundus um den Ausgang der Speiseröhre und verstärkt damit das Antirefluxventil. Sodbrennen und Reflux bleiben aus. Bei der Operation gegen Reflux (Fundoplikatio) wird auch die Lücke im Zwerchfell (Zwerchfellbruch) verkleinert.


Oxyntokardia Schleimhaut

engl. oxyntocardiac mucosa (OCM): Feingewebeveränderung der Schleimhaut von der Speiseröhre durch Reflux ohne Krebsrisiko.


P

Per oral endoscopic myotomy (POEM)

Neue Methode zur Behandlung der Achalasie. Im Rahmen einer Endoskopie wird der Muskel im Ausgang der Speiseröhre von innen gespalten. Vorteil: minimal invasiver Eingriff, keine Hautnarben (Kosmetik). Die ersten Ergebnisse an 20 Patienten/Innen sind vielversprechend. Langzeitdaten sind abzuwarten.


Plattenepithelkarzinom

Bösartige Neubildung der Speiseröhre aus dem Plattenepithel, der normalen Auskleidung der Speiseröhre. Ursachen: Rauchen, Human Papilloma Virus (HPV) Infektion.


POEM Per Orale Endoskopische Myotomie

Neue Methode zur Behandlung der Achalasie. Im Rahmen einer Endoskopie wird der Muskel im Ausgang der Speiseröhre von innen gespalten. Vorteil: minimal invasiver Eingriff, keine Hautnarben (Kosmetik). Die ersten Ergebnisse an 20 Patienten/Innen sind vielversprechend. Langzeitdaten sind abzuwarten.


Pylorus

Pförtner am Magenausgang zum Zwölffingerdarm (Duodenum). Wenn dieser nicht schließt kommt es zum Reflux von Galle in den Magen. Dieser kann bei Reflux auch in die Speiseröhre gelangen (Bile reflux).


R

Radiofrequenzablation

Neue Methode zur Entfernung von Barrett Ösophagus (intestinale Metaplasie) ± Dysplasie (schwere Gewebeveränderung). Mittels Ballonkatheter (HALO®360) oder Plättchenelektrode (HALO® 90, HALO® 60) wird die Schleimhaut mit Radiofrequenzenergie verbrannt.


Reflux

Vom lat. refluare, bezeichnet das Zurückfliessen von Mageninhalt in die Speiseröhre mit Sodbrennen und anderen Refluxbeschwerden. Reflux kann sauer, nicht sauer, flüssig oder gasförmig sein. Gemessen wir der Reflux und ob Reflux die Beschwerden macht durch die Refluxmessung (Refluxmonitoring, intraluminale Impedanz pH Metrie).


Refluxbeschwerden

Entstehen durch Reflux. Refluxbeschwerden sind Sodbrennen, Husten, Halsschmerzen, Magenschmerzen, Brustschmerzen, Hustenreiz, Kieferschmerzen, Zungenbrennen, Asthma.


Refluxmessung der Speisröhre

Ambulante Untersuchung über 24 Stunden, misst jeden Reflux (sauer, nicht sauer, flüssig und gasförmig). Wird auch als intraluminale Impedanz pH Metrie oder Refluxmonitoring bezeichnet.


Refluxmonitoring

Neue Methode zur Refluxmessung, ambulante Untersuchung über 24 Stunden. Dabei erfassen wir jeden Reflux (sauer, nicht sauer, flüssig und gasförmig). Wird auch als intraluminale Impedanz pH Metrie oder Refluxmessung bezeichnet.


S

Säuremessung

Bezeichnet die Refluxmessung, ambulante Untersuchung über 24 Stunden. Wurde früher nur mit einem pH Meter gemacht, dabei wurde aber nur der saure Reflux erfasst. Neu ist die Refluxmessung (Refluxmonitoring, intraluminale Impedanz pH Metrie) bei der jede Art von Reflux erfasst wird (sauer, nicht sauer, flüssig und gasförmig).


Schlafspritze

Dabei erhalten Sie von einem Narkosearzt/In Propofol und Domicum. Durch die Schlafspritze schlafen Sie während der Endoskopie. Wir verwenden die Schlafspritze für die schmerzfreie Endoskopie (Spiegelung).


Schleimhaut

Das ist die innerste Schicht vom Darm. Sie besteht aus den Epithelzellen und darunter liegenden Zellen (Nerven, Blutzellen).


Schleimhautresektion

Endoskopische Methode zur Entfernung von Schleimhaut in der Speiseröhre mit der Krebsvorstufe Dysplasie (schwere Gewebeveränderung).


Schluckbeschwerden

Nahrung bleibt in der Speiseröhre stecken. Kann auch Krampf und Sodbrennen in der Speiseröhre machen. Häufig bestehen Übelkeit, Erbrechen und Gewichtsabnahme. Eine Abklärung ist angezeigt (Tumor, Achalasie).


Schluckröntgen

Spezielle Röntgenuntersuchung, auch Videokinematographie des Schluckaktes genannt. Dient zum Nachweis von einem Zwerchfellbruch und einer Wegsamkeitsstörung in der Speiseröhre (Ausbuchtungen: Divertikel; Einbuchtungen:  Polypen, Ringe, Narben, Tumor). Wird ambulant durchgeführt und hat eine geringe Strahlenbelastung. Bei der Untersuchung wird der Transport eines geschluckten Kontrastmittels durch Hals und Speiseröhre gefilmt und danach ausgewertet. Gegenanzeige: Schwangerschaft.


Schluckstörung

Nahrung bleibt in der Speiseröhre stecken. Kann auch Krampf und Sodbrennen in der Speiseröhre machen. Häufig bestehen Übelkeit, Erbrechen und Gewichtsabnahme. Eine Abklärung ist angezeigt (Tumor, Achalasie).


Schmerzfreie Endoskopie

Spieglung vom Darm mit einer Schlafspritze. Damit schläft man während der Untersuchung und diese ist schmerfrei.


Schmerzfreie Spiegelung

Spiegelung (Endsoskopie) vom Darm mit einer Schlafspritze. Damit schläft man während der Untersuchung und diese ist schmerfrei.


Sklerodermie

Bindegewebserkrankung, auch der Haut, dabei Störung der Funktion der Speiseröhre mit Reflux und Sodbrennen. Ursache: Autoimmunerkrankung. Abklärung: spezielle Bluttests.


Sodbrennen

Vom Magen bis in den Hals hinter dem Brustbein aufsteigendes Brennen, nach dem Essen und in der Nacht. Ursache: Reflux.


Speiseröhrenkrebs

Bösartige Neubildung der Speiseröhre durch Reflux (Adenokarzinom). Entsteht über die Vorstufe Barrett Ösophagus und Dysplasie.


Speiseröhrentrompete

Ausgeleierter Ausgang der Speiseröhre. Ursache: Magenüberdehnugen. Die Speiseröhrentrompete entsteht auf Kosten vom Antirefluxventil. Dieses wird kürzer, Reflux und Sodbrennen ist die Folge.


T

Toupet Fundoplikatio

Operation gegen Reflux. Wird mit Laparoskopie durchgeführt. Nur die hinteren 270 Grad vom Ausgang der Speiseröhre werden mit dem Magenfundus umwickelt. Bei der Operation gegen Reflux (Fundoplikatio) wird auch die Lücke im Zwerchfell (Zwerchfellbruch) verkleinert.


U

Unterer Schließmuskel der Speiseröhre

Entspricht dem Antirefluxventil im Ausgang der Speiseröhre. Ist es undicht entsteht Reflux.


V

Videokinematographie

Spezielle Röntgenuntersuchung des Schluckaktes, auch Schluckröntgen genannt. Dient zum Nachweis von einem Zwerchfellbruch und einer Wegsamkeitsstörung in der Speiseröhre (Ausbuchtungen: Divertikel; Einbuchtungen: Polypen, Ringe, Narben, Tumor). Wird ambulant durchgeführt und hat eine geringe Strahlenbelastung. Bei der Untersuchung wird der Transport eines geschluckten Kontrastmittels durch Hals und Speiseröhre gefilmt und danach ausgewertet. Gegenanzeige: Schwangerschaft.


Z

Zwerchfellbruch

Vergrößerte Lücke im Zwerchfell bei Reflux. Ursache: die Speiseröhrentrompete schiebt das Zwerchfell zur Seite. Die Lücke im Zwercfehll wird größer. Therapie: Verkleinerung bei Fundoplikatio.


Zwerchfelllücke

Lücke im Zwerchfell für den Durchtritt der Speiseröhre in den Magen.


Zwölffingerdarm

lat. Duodenum, kommt nach dem Magen. In den Zwölffingerdarm münden die Sekrete der Bauchspeicheldrüse und die Galle aus der Leber.


Haben Sie noch Fragen?
Tel.: +43 (0)1 / 33 66 565
e-Mail: wien@refluxmedical.com
Adresse: Mariannengasse 10/9
1090 Wien
Genericon